Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2016

Absturz über Sonnblick Nordwand – Rauris

Zwei steirische Alpinpolizisten starteten gegen 9:00 Uhr zu einer Erkundungstour in Richtung Sonnblick Nordwand, da sie am Folgetag die linke Nordwandrinne begehen wollten. Aufgrund der guten Verhältnisse beschlossen sie, die Rinne noch am gleichen Tag zu durchsteigen.
Beim Ausstieg über die senkrechte Schlusswechte verlor der 38-jährige Alpinist den Halt und stürzte rund 800 Höhenmeter über die 45° steile Rinne ab. Auf einer Seehöhe von ca. 2.300m blieb er schwer verletzt liegen.
Sein Partner verständigte die Bergrettung und den Notarzthubschrauber über den Alpinnotruf 140.
Aufgrund der Föhnlage mit starkem Wind rückte die Ortsstelle Rauris mit 15 Mann aus, um eine terrestrische Bergung durchführen zu können, falls der Notarzthubschrauber Martin 1 keine Möglichkeit einer Taubergung hat.
Es gelang aber schließlich, den schwerverletzten Bergsteiger per Tau aus der Wand zu fliegen und in Landeskrankenhaus nach Salzburg zu bringen.
Bericht/Fotos: BR Rauris