Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2015

Afrikanische Rodelmeisterschaft, am 07.03.2015

Am 07.03.2015 fand im Raurisertal eine ganz besondere Veranstaltung statt: die 3. Afrikanischen Rodelmeisterschaften gingen im Talschluss Kolm Saigurn auf der Naturrodelbahn über die Bühne. Jede Menge Spaß, kultureller Austausch und super Stimmung – ganz einfach Österreichs coolsteIntegrationsveranstaltung!
Um die Wette gerodelt wurde auf der Naturrodelbahn Kolm Saigurn – in einem der schönsten Talschlüsse des Nationalparks Hohe Tauern.
Die Idee hinter der Veranstaltung: Integration durch Sport. Kultureller Austausch. Und miteinander Spaß haben. Ein Garant für super Stimmung waren die Jam Sessions von der Rauriser Tanzlmusi gemeinsam mit afrikanischen Trommlern. Volksmusik meets afrikanische Trommelklänge und – Hakuna Matata.
Da das Interesse für fremde Kulturen bereits im frühen Kinderalter geweckt werden soll, waren heuer wieder die Volksschüler aus Rauris und Wörth mit dabei. Gemeinsam mit den Afrikanern rodelten die Kinder um den Sieg.
Gewonnen hat das Team – Kamerun Kapverde Pinzgau –  vor den Teams „Ghana Pinzgau“ und „Somalia Pinzgau“. Bei den afrikanischen Rodlerinnen hatte Aurelie Mayer-Musah vom Rodelclub Südafrika Salzburg die Nase vorn und konnte sich gegen Cathy Kagiri und Sheke Mbugua durchsetzen. Bei den Herren gewann Sandro Malone, der aus London angereist war, vor Pedro Cardoso, Lokalmatador, und Sally Goldenboy. Die Tagesbestzeit errodelte Melanie Schwebig von der Volksschule Rauris.
Die Bergretter aus Rauris unterstützten die Rodelmeisterschaft wieder in bewährter Weise.
Nach der Abhaltung des Rodelworkshops, bei dem den Teilnehmern noch einmal die wichtigsten Grundzüge des Rodelns näher gebracht wurden, sorgten die Retter für den sicheren Ablauf des Rennens.
Fotos: W. Schwitzer