Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2015

Bergeuebung Schwoagaberg, am 06.02.2015

Übungs- Annahme:
Ein Schifahrer kam auf der „Schwoagaberg“ Talabfahrt vom Schiweg ab und stürzte dabei über felsiges Gelände in den sogenannten „Einödgraben“. Sein Begleiter konnte der Bergrettung die Koordinaten der Unfallstelle mittels Handy übermitteln. 20 Bergretter stiegen mit Tourenschi und der gesamten erforderlichen Bergeausrüstung zum Unfallort auf. Mit dem GPS konnte der Verunfallte rasch geortet werden. Bergretter seilten sich zum „Opfer“ ab und führten die Erstversorgung durch. Mit der Universaltrage wurde das „Opfer“ im felsigen Gelände, über eine teils senkrechte Wandstufe mittels Mannschaftszug ca. 60 m nach oben geborgen und anschließend ins Tal gebracht. Eine sehr realistische Übung auf Grund der Dunkelheit, Schneefall und eisiger Kälte.
Foto u. Beitrag: Roh.H. u. Rasser G.}