Gleich drei Bergeeinsätze am Hohen Sonnblick in kurzer Abfolge

Innerhalb von einer Woche rückten die Rauriser Bergretter aus, um in Summe 13(!) unverletzte Personen vom Hohen Sonnblick zu bergen. Die Gründe für die Absetzung des Notrufes beruhten auf physischer Überforderung, psychischer Überforderung und mangelhafter Ausrüstung (zB keine Steigeisen im vergletscherten Gelände) trotz an und für sich perfekter Tourenverhältnisse und traumhaftem, stabilem Spätsommerwetter. Ein bißchen mehr an richtiger Selbsteinschätzung sowie einem Mindestmaß an Tourenplanung würden helfen, solche Einsätze zu vermeiden.

Bericht/Symbolbild: ÖBRD Rauris

This website is using cookies to improve the user-friendliness. You agree by using the website further.

Privacy policy