Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2020

Jugend-Freeride-Sicherheitstag von JugendRotKreuz, Naturfreunde und Bergrettung Rauris

Zum ersten Mal hatten wir dieses Jahr wirklich Glück mit dem Wetter! Bei sehr angenehmen Temperaturen und Sonnenschein trafen sich die Freerider der nächsten Generation mit uns im Skigebiet der Rauriser Hochalmbahnen und verbrachten einen lehrreichen, spannenden und lustigen Tag.
Die Kameraden des Roten Kreuzes hielten einen Kurs in Erster Hilfe und erklärten worauf es ankommt, wenn einer der Freunde einen Skiunfall hat.
Diese Erstversorgung konnte auch gleich geübt werden.

Dann ging es hinaus in den freien Skiraum, wo Bergrettungshund Mila zuverlässig eines der Kinder in der Schneehöhle aufstöberte und alle Jugendlichen LVS-Geräte, Sonden und Schaufeln ausprobieren konnten.

Das Bewusstsein für gefährliche Situationen, die Bedeutung der Warnschilder und -Leuchten, das richtige Verhalten im freien Gelände – all das bekamen die jungen Freerider von der Bergrettung und den Naturfreunden erklärt und zwar genau da, wo es am Wichtigsten ist: auf der „Spielwiese“, dem eigenen Skigebiet.

Die Stärkung bei der Imbisshütte des GH Maislau bildete den perfekten Abschluss dieses gelungene Nachmittages.

Allen Mitwirkenden herzlichen Dank für die großartige Unterstützung – der Organisatorin und Jugendreferentin Andrea Rohrmoser von den Naturfreunden, dem ÖJRK Rauris, den Rauriser Hochalmbahnen, dem GH Maislau, dem Bergrettungspartner APG AustrianPowerGrid für die zur Verfügung gestellten Erste-Hilfe-Packerl und natürlich unseren freiwilligen Helfern!