Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2020

Nächtlicher Sucheinsatz für die Bergretter aus Rauris am Hohen Sonnblick

Bis in die frühen Morgenstunden des 23. Juni suchten über 20 Bergretter nach 2 verirrten, deutschen Weitwanderern, die im tiefen Schnee, bei Regen, Schneefall und Dunkelheit ihr gewünschtes Ziel, das Zittelhaus am Hohen Sonnblick, nicht erreichen konnten.
Nach Mitternacht lokalisierten die Bergretter den 52jährigen und den 57jährigen in Gipfelnähe des Goldzechkopfes auf rund 3.000m, brachten sie aus dem felsigen Gelände auf das Fleißkees und stiegen mit ihnen zum Zittelhaus auf.

Derzeit herrschen in den Hohen Tauern tiefwinterliche Verhältnisse mit teils kniehohem Schnee, was die Orientierung und das Vorankommen extrem erschwert und bei der Tourenplanung auch hinsichtlich der Gehzeiten unbedingt zu berücksichtigen ist!

Fotos, Bericht (c) ÖBRD Rauris