Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2021

Bergeeinsatz nach Skiverlust am Sonnblick

Nachdem ein Skitourengeher aus Bad Hofgastein durch einen Schneerutsch einen Ski verlor, setzten er und sein Partner einen Notruf ab. Sie waren am späten Nachmittag des 13.2. in der Abfahrt vom Hohen Sonnblick in rund 2.300 m Seehöhe unterwegs.
Aufgrund der schlechten Telefonverbindung zur Leitstelle und der späteren Nichterreichbarkeit war die Lage vorerst unklar, da auch von einer Lawine die Rede war.
Die Leitstelle forderte die Bergrettung Rauris und den Polizeihubschrauber Libelle aus Salzburg an.
Die beiden Skitourengeher konnten von den Bergrettern lokalisiert und von der Mannschaft des Polizeihubschraubers unverletzt bei einbrechender Dunkelheit geborgen werden.

Da der Wartepunkt der beiden Skitouristen sehr ungünstig gewählt war, konnte der Hubschrauber nicht direkt landen, dies erschwerte die Bergung zusätzlich. Den verlorenen Ski konnten Bergretter am nächsten Tag entdecken. Er lag rund 200 m entfernt an der Schneeoberfläche.

Bericht/Foto: Bergrettung Rauris