Bergrettungsdienst Rauris

Berichte 2021

Lawineneinsatz am Hohen Sonnblick

Um 12:45 Uhr erfolgte die Alarmierung der Bergrettung. Eine Person meldete via Notruf einen Lawinenabgang in der „linken Nordwandrinne“ am Hohen Sonnblick in Rauris. In diesem Bereich, sowie im gesamten Gebiet waren heute in Summe hunderte Skitourengeher unterwegs.

Schon nach kurzer Zeit konnte der mitalarmierte Notarzthubschrauber Martin 1 einen Rauriser Bergrettungshundeführer aufnehmen und auf die Lawine in rund 2.300m Seehöhe fliegen.
Weitere Bergretter wurden mit Flügen von „Martin1“ nachgebracht.
Vor Ort konnte nach Überprüfung mittels Lawinensuchhund, LVS- Suche und RECCO- Suche relativ rasch Entwarnung gegeben werden.

Aufgrund der unklaren Meldelage – der Anrufer konnte nicht mehr erreicht werden – und einer zweiten Lawine in dem gleichen Gebiet wurde auch diese noch von den Bergrettern überprüft.
Auch hier konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden.

Im Einsatz standen das Team des Notarzthubschraubers Martin 1, das Team des Polizeihubschraubers Libelle sowie die Polizei, 2 Bergrettungshundeführer und 24 Mann der Bergrettung Rauris.

Bericht/Foto: Bergrettung Rauris

Martin 1 beim Hinauffliegen der Bergretter. Die roten Kreise markieren die beiden Lawinenabgänge.